RESULTATE CROSSFIT EUROPEAN REGIONALS 2011

Vom Freitag, 3. Juni bis Sonntag 5. Juni fanden die European CrossFit Regionals in Bolton, Manchester UK, statt.

Die Elite der europäischen CrossFitter traf sich beim Reebok Stadium um in 3 harten Wettkampftagen mit insgesamt 6 WODs um die 3 begehrten Plätze (3 Frauen, 3 Männer, 3 Teams) für die CrossFit Games (Weltmeisterschaften im CrossFit), die Anfang Juli in Los Angeles stattfinden, zu kämpfen.
Unser Coach Claudia hatte sich als 45. der CrossFit Open, die im Frühling stattfanden, für die European Regionals qualifiziert. Tom, Daniel und ich (Ramon) begleiteten sie an den Wettkampf.

Freitag, 3. Juni, WOD 1:

Auf Zeit:

1000m rennen
30 Handstand Push-ups
1000m rudern

WOD 1 - Handstand Push-ups

WOD 1 – Handstand Push-ups

Claudia konnte beim rennen in ihrem Heat locker mithalten. Allerdings ging bei den Handstand Push-ups nicht alles glatt, der Schwung war da, die Kraft auch. Nur die Endposition mit gestreckter Haltung an der Wand konnte sie etliche Male nicht realisieren. Am Ende blieb es bei 23 gültigen Handstand Push-ups und damit dem 18. Platz in diesem WOD.

Freitag, 3. Juni, WOD 2:

„Thruster Ladder“

Jeder Athlet hatte 20s Zeit, um das Gewicht auf die Schultern umzusetzen und den Thruster zu machen. Danach gab es 10s Zeit, um zum nächsten Gewicht zu gehen. Gewonnen hat, wer am weitesten kommt. Die Gewichte waren:

47.5kg – 52kg – 56.5kg – 59kg – 61kg – 63.5kg, danach weiter in 5 Pfund-Schritten bis auf 185 Pfund (84kg).

WOD 2 - Thruster Ladder

WOD 2 – Thruster Ladder

Claudia bewältigte erfolgreich den Versuch mit 140 Pfund, 63.5kg. Bei 145 Pfund scheiterte sie am umsetzen, leider wies sie der Judge zu spät daraufhin, dass sie gemäss den Regeln beliebig oft umsetzen konnte innerhalb der 20s, so lange die Stange die Schultern nicht verlässt, was als Thruster-Versuch gewertet würde. Somit ausgezeichneter Platz 5 in diesem WOD und am Ende des Tages 9. Rang in der Rangliste.

Samstag, 4. Juni, WOD 3:

21-15-9 Wiederholungen auf Zeit von:

Deadlift 93kg
Box Jumps 61cm

WOD 3 - Deadlifts - JUST DO IT

WOD 3 – Deadlifts – JUST DO IT

Das WOD war härter als gedacht, Platz 17 mit 6:53.

Samstag, 4. Juni, WOD 4:

100 Klimmzüge
100 Kettlebell swings 16kg
100 Double-unders
100 Überkopfkniebeugen 30kg

WOD 4 - Kettlebell Swing

WOD 4 – Kettlebell Swing

Claudia konnte Klimmzüge und Kettlebell Swings zügig hinter sich bringen, bekundete dann aber Mühe mit den Double Unders, mit der Anstrengung und der Wettkampfanspannung wurde es nicht besser. 100 Double Unders waren eine zu grosse Hürde, Platz 23 in diesem WOD und somit nach 4 WODs 18. Rang.

Da nur die 14 besten Athletinnen an den beiden letzten entscheidenden WODs vom Sonntag teilnahmen, sah Claudia am Sonntag so aus:

English Weather

English Weather

Vom 45. Rang in der Qualifikation auf den 18. Rang an den Regionals ist eine super Verbesserung, es hat sich gezeigt, dass Claudia, sobald es schwerer wird, besser ist. Sie übt bereits Skills für nächstes Jahr, ohne die technischen Schwierigkeiten wäre nämlich bereits dieses Jahr eine Platzierung in der Top Ten möglich gewesen.

Einmal mehr erwähne ich, dass Claudia extrem stolz darauf sein kann, was sie in den letzten Jahren alles geleistet hat, neben ihrem Vollzeit-Studium als Medizinerin und ihrer Aufgabe als Coach bei CrossFit Basel gibt sie auch als Athletin Vollgas und wurde letzten November Weltmeisterin im Powerlifting und nahm dieses Jahr an den CrossFit Regionals, die gleichbedeutend mit der Europameisterschaft im CrossFit sind, teil.

Zwischendurch vergisst man wieder, welche Höchstleistungen das sind.

Gewonnen hat bei den Frauen Annie Thorisdottir, sie gewann 5 von 6 WODs.

Annie Thorisdottir: 1. Place CrossFit European Regionals

Annie Thorisdottir: 1. Place CrossFit European Regionals

Bei den Männern gewann Tuomas Vainio, ein ehemaliger Strongman.

Tuomas Vainio: 1. Place CrossFit European Regionals

Tuomas Vainio: 1. Place CrossFit European Regionals

Bei den Teams gewann CrossFit Sport aus Island.

CrossFit Sport: 1. Place CrossFit Regionals Teams

CrossFit Sport: 1. Place CrossFit Regionals Teams

Wir gratulieren zudem den beiden weiteren Schweizer Teilnehmern Beni Bachmann, Headcoach und Co-Owner CrossFit Turicum sowie Mareck Bigler, der im Juli CrossFit Riviera am Genfersee eröffnet, zu ihren tollen Resultaten.

Nun gilt es fleissig zu trainieren und zu üben, damit wir nächstes Jahr mindestens ein Team an die Regionals schicken können!

Weitere Infos zu den laufenden Regionals und den CrossFit Games gibt es hier:

CrossFit Games

Hier noch einige Eindrücke aus Manchester:

Kustrim und Zwilch

Kustrim und Zwilch

Für weitere Bilder und, als Geheimtipp, auch ein Video schaut in unsere Flickr-Galerie rein.