REEBOK CROSSFIT GAMES OPEN 13.5

WOD 13.5 CF Open:
 
4 minute AMRAP of:
 
15 Thrusters (100 / 65 lbs)
15 Chest to bar Pull-ups
 
*4 minute bonus for every 90 reps (3 rounds) completed.
 
Ich zitiere meine Vorhersage letzter Woche: „Dritte Möglichkeit wäre meiner Meinung nach die Wiederholung des CTB Pull-ups/Thruster WODs, aber das wäre ja langweilig.“
 
Ich habe mich teilweise geirrt. HQ hat es tatsächlich geschafft, das CTB Pull-ups/Thruster WOD so zu verändern, dass es nicht mehr langweilig war!
 
Natürlich waren alle Teams nochmals extra motiviert und die Leistungszunahme gegenüber dem letzten Jahr ist extrem. Über 220 Männer haben in Europe CTB Fran in unter 4min geschafft, das ist enorm.
 
Team 1 platzierte sich auf dem 50. Rang. Wir wären noch weiter hinten, hätte ich nicht am Sonntag Abend um halb eins nochmals das WOD wiederholt. Team 2 war etwas besser auf dem 30. Rang platziert.
 
Das spielt nun alles keine Rolle mehr:
 
Wir haben sensationell unser Ziel erreicht und 2 Teams für die Regionals qualifiziert. Zudem haben sich Nadine und Tom als Individuals qualifiziert.
 
Wir sind damit zum dritten Mal an den Regionals vertreten. Nach Claudia Gerhards 2011, meiner Wenigkeit und einem Team 2012 schicken wir nun dieses Jahr 2 Teams und 2 Individuals an die Regionals.
 
Nur CrossFit Stodin aus Island hat ebenfalls 2 Teams qualifziert.
 
Aus Mitteleuropa sind lediglich CrossFit Turicum, French Invictus aus Paris und die Mailänder von CrossFit M1, die sich im letzten WOD mit herausragenden Leistungen noch qualifiziert haben, an den Regionals dabei.
 
Hier meine Kurz-Analyse der letzten 5 Wochen:
 
Unsere beiden besten WODs waren 13.1 (7. und 11. Platz) und 13.4 (15. und 25. Platz). Snatch und Clean and Jerk.
 
Gymnastic Skills (Muscle-Ups, Toes to bar, CTB Pull-ups), typische metcon-WODs mit vielen Reps und leichten Gewichten, sowie der Chipper, bei dem man viele Reps einer einzigen Übung hintereinander machen musste (lokale Kraftausdauer), waren Punkte, in denen wir an Boden verloren und in denen wir uns zukünftig verbessern müssen, wollen wir mit Resteuropa mithalten.
 
Erschwerend kam zudem dazu, dass mit der Powerlifting SM und 2 Gewichtheberligawettkämpfen noch 3 andere Wettkämpfe stattgefunden haben in den vergangenen 5 Wochen.
 
Wer das durchgezogen hat, dessen Erfahrungsgewinn ist beträchtlich. Allerdings kann ich zum Beispiel von mir persönlich sagen, dass das wohl eine der Konsequenzen ist für nächstes Jahr, weniger ist mehr. Fokus auf etwas, weniger Ablenkung. Welche Prios ich setze, steht noch nicht fest.
 

 
Einzelwertung Top 6 unserer Box (Rang in der Region Europa):
 
Männer WOD 13.5:
 
151. Tom Schwander 128 Reps
208. Ramon Gysin 117 Reps
219. Skylar Cook 110 Reps
224. Markus Wellenreiter 89 Reps
380. Aaron Jung 83 Reps
527. Claudio Gallasch 79 Reps
 
Rangliste overall nach 5 WODs:
 
36. Tom Schwander
67. Ramon Gysin
74. Markus Wellenreiter
148. Aaron Jung
261. Claudio Gallasch
481. Dejan Bursac
 
Frauen WOD 13.5:
 
23. Nadine Steinger 85 Reps
82. Romina Wicki 75 Reps
82. Sanne Backhed 75 Reps
145. Katrin Luethy 69 Reps
207. Caroline Radusch 63 Reps
268. Tanja Kiefer 59 Reps
 
Masters Kategorie WOD 13.5:
 
5. Nicole Reichmuth 54 Reps (Masters Women 45-49)
38. Denise Koller 51 Reps (Masters Women 40-44)
 
Rangliste overall nach 5 WODs:
 
33. Nadine Steinger
107. Caroline Radusch
119. Romina Wicki
128. Tanja Kiefer
185. Katrin Luethy
188. Sanne Backhed
 
Masters Kategorie Overall nach 5 WODs:
 
5. Nicole Reichmuth (Masters Women 45-49)
21. Denise Koller (Masters Women 40-44)
 
Gratulation! Ihr seid top!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.