RESULTATE BENCHMARK WOCHE

ELEIKO-vaegtstang
 
Vor zwei Wochen wurdet ihr alle den Benchmarktests unterzogen und ihr habt top Resultate geliefert. Gratulation zu den tollen Resultaten, die meisten haben sich massiv verbessert.
Wenn du nicht die erhofften Fortschritte gemacht hast, dann melde dich bei deinem Coach, nutze deine Skillsessions und den Ernährungscheck! Stagnation ist unter gewissen Umständen normal. Dann sollten wir aber zusammen deine Situation analysieren, um dein Training noch effizienter zu gestalten.
 
 

Die RESULTATE haben wir dir per Mail gesendet.

 
 
Gratulation an die Athleten/Innen für die super Resultate und ebenso allen grossen Dank fürs Judgen und Anfeuern!!
 
Wer schon einmal judgen musste, hat vieleicht gemerkt wie schwierig es manchmal ist, eine „No Rep“ zu geben: “ …ach… aber er gibt sich doch so fest Mühe“; “ …aber ich steh doch voll auf sie….“ Es gibt keinen Grund eine ungültige Repetition gelten zu lassen, ihr macht dem Athleten / der Athletin keinen gefallen.
 
Für die, die bisher alles richtig gemacht haben und gar nicht wissen was eine „No Rep“ ist:
NO REP… NO REPETITION /KEINE WIEDERHOLUNG – Wenn du diese einfachen Worte während des WODs hörst, heisst das, die Wiederholung, die du eben gemacht hast (Egal ob Squat, Burpee, Sit Up, Pull Up, oder sonst was), zählt NICHT und das wiederum heisst, sie muss WIEDERHOLT werden.
Damit die Wiederholung zählt, muss der volle Bewegungsumfang ausgeführt werden. Die „Full Range of Motion“ (Voller Bewegungsumfang) ist der natürliche Bewegungsumfang. Und nur in speziellen Fällen ist es nötig oder überhaupt sinnvoll, nur Teilbewegungen zu absolvieren. Zudem ist der Test nur ein Test, wenn er auch immer unter gleichen Bedingungen stattfindet.
 
Die Nonnen und Mönche unter uns „No-Reppen“ sich selbst, denn jeder weiss meist selber, ob sein Kinn über der Stange, die Brust auf dem Boden oder der Swing genug hoch ist. Sich selbst zu bescheissen, macht nicht stärker. Du wirst nur stärker, wenn du es richtig machst. Und alls Judge bist du verantwortlich, dass es richtig gemacht wird, damit die Leistung anerkannt werden kann!
 

 
Es geht ganz einfach um „das bisschen Mehr“, das im CrossFit geleistet werden muss. Es ist das bisschen Mehr, dass die Übung komplett macht. Es ist das bisschen Mehr, das dich weiter bringt.
 
 
Stay strong!
 
Team CrossFit Basel
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.