Archiv der Kategorie: Testimonial

Alessia goes to Regionals!

(ENGLISH BELOW)

 

Hi Alessia! 

Du hast dich dieses Jahr das erste Mal für die CrossFit Meridian Regionals (Anmerkung d.R.: die Europameisterschaft im CrossFit) qualifiziert und hast von den Top 30 den 23.Platz belegt. Es muss ein tolles Gefühl gewesen sein, als du die offizielle Einladung von CrossFit HQ erhalten hast. Wie geht es dir nun? Und wie war deine Taktik im Vorfeld?

Vor den Opens habe ich mit meinem Coach Tom grob meine Ziele gesetzt und wir waren beide der Meinung, dass ich dieses Jahr erstmal ohne Erwartungsdruck schauen soll wo ich mich platziere.  So dass ich nächstes Jahr im 2018 konkret versuche, mich für die CrossFit Meridian Regionals zu qualifizieren, da dann auch die Doppelbelastung des Studiums wegfallen würde und ich noch mehr den Fokus auf CrossFit legen kann. Die Taktik war klar, so erholt und fokussiert wie möglich an die Open Wods, einen ersten Versuch (Freitag) um das Tempo und die Wechsel resp. Wechselzeiten zu bestimmen um im zweiten Versuch (Montag) das Optimum heraus zu holen. Als ich dann nach dem vierten WOD immer noch in den Top 30 war habe auch ich realisiert: „es könnte schon dieses Jahr reichen!“ und der Druck stieg, aber ich konnte dranbleiben.

Wie gesagt, ich habe nicht damit gerechnet und bin deshalb unglaublich glücklich und auch stolz, dass ich mein Ziel bereits ein Jahr früher erreichen konnte. Ein riesiges Dankeschön an dieser Stelle an Tom, welcher mich die letzten Jahre unterstützt hat, mich immer wieder ermutigt hat weiter zu machen und immer, wirklich immer an mich geglaubt hat!

 

Das erste Open Workout (17.1) mit DB Snatches und Burpee Boxjumps hat uns allen einiges abgefordert. Du hast es mit einer starken Zeit von 11:41 Minuten beendet. Kannst du dich an dein bisher schlimmstes MetCon Wod erinnern?

Das schlimmste „Workout“ in meiner bisherigen CrossFit Zeit war für mich der Sandbag Run an der letztjährigen Are You Tough Enough. Der erste Tag an der Competition lief nicht ganz wie geplant aber ich wusste, dass ich in diesem Run gut sein kann und wieder ein paar Punkte holen kann, ich musste es halt einfach nur machen. Aus diesem Grund rannte ich wie verrückt diesen Berg hoch mit dem schweren Sandsack im Rucksack… Als ich im Ziel ankam habe ich mich schon lange nicht mehr so scheisse gefühlt. Als ich dann noch das Gulasch aß war es vorbei…;)

Deine „Skills“ als Athletin sind sehr ausgeglichen und du bist eine starke „Allrounderin“ in den Bereichen Ausdauer, Gymnastics und Weightlifting. Was ist dein Trainings-Hintergrund und wie verlief deine sportliche Entwicklung?

Vor dem CrossFit habe ich fast 12 Jahre intensiv Taekwondo (Kampfsport) gemacht. Dort habe ich viele Wettkämpfe bestritten und habe auch die Prüfung zum zweiten Dan (Schwarzgurt) absolviert. Nach einer schweren Verletzung welche ich mir an einem Kadertraining zugezogen habe musste ich länger pausieren. Zu diesem Zeitpunkt war das extrem schlimm für mich und ich hatte grosse Motivationsprobleme. Durch meine grosse Schwester Jael und meinen Zwillingsbruder Benaja, welche bereits im CrossFit Basel trainierten, habe ich dann den Weg zum CrossFit gefunden.

Im ersten Intro Training bei Tom konnte ich mich dann für das CrossFit faszinieren. Ich habe kurzerhand ein Bronze Abo (2 Trainings in der Woche) abgeschlossen und bin dann für 6 Monate zusätzlich zum Taekwondo Training, welches auch täglich war, ins CrossFit gegangen. In dieser Zeit habe ich in der Kategorie -57kg gekämpft und war deshalb im CrossFit bei den Kraftübungen eher schwach, im konditionellen Bereich dafür sehr stark. Ich lernte die Bewegungen sehr schnell und wurde von Training zu Training besser und stärker.

Es faszinierte mich dazumal wie auch heute noch, was mein Körper alles leisten kann und zu was er fähig ist. Zusätzlich war ich begeistert von der Vielfalt des CrossFit. Nach dem ich mich weiter fürs CrossFit begeistern konnte hat Tom mir angeboten, mit ihm das Gewichtheben zu trainieren. So fing ich an zusätzlich ab und zu mal mit ihm mit zu trainieren bis es zu einer Regelmässigkeit wurde und ich schneller in den Workouts wurde als er ;). Er hat mich dann immer weiter gepusht, mir so ziemlich alles beigebracht, wurde mein persönlicher Coach und ich kann bis heute noch extrem viel von seinem Wissen und seinem exzellentem „Coaching Auge“ profitieren. Und so kam es, dass ich immer weniger ins Taekwondo Training ging und mich dafür immer mehr im CrossFit austobte. Irgendwann habe ich mich für CrossFit entschieden und sehr viel Zeit, Fleiss und Disziplin in das Training investiert.

Die Liebe zur Sportart Taekwondo habe ich aber bis heute nicht verloren und ich kämpfe nach wie vor noch ab und zu mit meinem Bruder, auch während unseres CrossFit Trainings.

 

Derzeit bist du Student der Sportwissenschaften und arbeitest als CrossFit Coach bei CrossFit Basel. Kannst du uns einen kleinen Einblick in deinen Alltag geben? Wie sieht deine Routine aus?

Mein Alltag sieht ziemlich simpel aus 😉 Training, studieren, coachen, essen, schlafen … wiederholen. Zurzeit trainiere ich nach TheTrainingPlan mit individuellen Anpassungen von Headcoach Ramon. Bei diesem Trainingsplan habe ich pro Tag 2 Trainingseinheiten. In einer Woche habe ich dann jeweils einen kompletten Restday/ Ruhetag und einen active Restday. Meine zwei Sessions pro Tag plane ich jeweils ums Studium und das Coachen ein. Manchmal sind dann halt auch Sessions um 5.45 Uhr in der Früh geplant… 😉

 

Und wie sieht es mit Ernährung und Erholung aus? Hast du da ein spezielles Konzept oder individuelle Pläne?

Für mich ist das Essen sowie die Erholung ein wichtiger Bestandteil. Zurzeit halte ich mich an RP – Renaissance Periodization – Plan um genügend zu essen und vor allem etwas auf das Timing zu achten. Da ich aber in der CrossFit Szene immer noch eher zu den Sprenzchen gehöre, muss ich wirklich einfach nur darauf achten, dass ich genug esse wenn ich so viel trainiere und zusätzlich noch Sport im Studium treibe.

Auch die Erholung ist für mich extrem wichtig und ich schaue deshalb, dass ich täglich mein RomWOD mache, viel rolle (Blackroll), Compex anwende, meine Stretches mache und mich gut erhole/schlafe. Auch Atemübungen gehören neu dazu.

Kannst du uns abschließend noch etwas über deine Zukunftspläne oder Träume erzählen? 

Zurzeit lebe ich meinen Traum. Ich habe wundervolle Menschen um mich herum, lebe meine Leidenschaft aus, mache das, was mich erfüllt und habe zusätzlich einen genialen Job im CrossFit Basel was alles vereint. Weitere Ziele im Sport verfolgen möchte ich auf jeden Fall. Ich bin gespannt, was die Zukunft noch bringen wird.

Vielen lieben Dank Alessia für deine Zeit und die kleinen Einblicke in dein Leben. Das CFBS-Team steht hinter dir und wünscht dir nur das Beste! Bleib gesund und stark!

Hi Alessia!

This year, for the first time, you qualified for the Regionals and placed 23th overall. How was your feeling after getting the confirmation mail from CF HQ. 

Before the Opens started, I set my goals together with Tom and we agreed, that I will approach this year’s Opens without any pressure and as relaxed as possible – and after that will start preparing strategically for the Regionals 2018. This also, because I will be finished with my studies this year and would be free from the dual burden of competing and studying by next year. The plan was set, I wanted to absolve the Opens as rested and as focused as possible. First attempt on Friday, second attempt on Monday. This way, I could analyse the pacing and the transitions first, and then go all out with a smart strategy on Monday. After 17.4 I was still placed top 30 and I realised that there is in fact a chance to qualify already this year! Of course I started to feel the pressure but I managed to handle it and stay consistent with my performance.

I didn’t expect at all to make it this year – even more do I feel happy and proud for what I achieved a year before my actual goal deadline. A big fat thank you at this point to Tom who supported me throughout all my career so far, always encouraged me and never – never- stopped believing in me.

First workout with DB Snatches and Burpee Boxjumps was pretty challenging, but you finished strong (11:41). What’s the most brutal MetCon you’ve done so far?

The worst workout for me so far in my CrossFit carreer was definitely the sandbag run at last year’s Are You Tough Enough. The first day of the comp didn’t go as planned and I knew that the run would be my chance to make up for that. With that thought in mind I ran up the hill with the sandbag in my backpack as if there was no tomorrow. Once I reached the finish line, I felt worse than I have felt in a long time. Eating the gulasch afterwards didn’t make things any better and I needed a rest! 😀

You’re overall a highly skilled athlete. What’s your training background?

Before I started CrossFit I had been doing Taekwondo for 12 years on a high maintenance level. I competed in many fights and absolved the second Dan (black belt). After a serious injury which incurred at a kader training, I had to take a long break. That was extremely difficult for me to cope with and I lost all my motivation. My older sister Jael and my twin brother Benaja who already have been doing CrossFit, encouraged me to give it a try.

With the first Intro training I was hooked and started to train twice a week at the box. The next 6 moths I trained daily Taekwondo, plus did twice a week CrossFit. At this point I competed in the weight category -57kg which didn’t allow me to lift heavy weights yet, though I performed very strong in conditioning. I kept up with the consistency and made big progress with skills, strength and the metcons.

Up until today I am fascinated by what my body is capable of. Additionally, I love the variety which CrossFit offers.

Tom then offered me to coach me in Olympic Weightlifting. We started to train together, he became my personal coach and one day I was faster in the metcons than him J

He taught me all I needed to learn, pushed me on my bad days and still today, I can still learn so much from his ‘Coaching Eye’.

Eventually, I skipped Taekwondo trainings in in favour of CrossFit, where I invested a lot of time, discipline and effort. Ultimately, I made the decision to stay with CrossFit for good.My love for Taekwondo hasn’t lessened though and I still fight once in a while with my twin brother 🙂

You’re a student of sports science and work as a CrossFit Coach. How does your daily life and weekly training schedule look like? 

My daily life is pretty simpleJ Training, studying, coaching, eating, sleeping, repeat. J Currently I follow TheTrainingPlan with individual adaptions by headcoach Ramon Gysin. With this program I do two units a day. I include one full restday a week and one active restday. I plan my sessions around my job as a coach and the university. This means, that sometimes the first session starts at 5:45am.

What about nutrition and recovery? Do you stick to any „special diet“ or plan?

Nutrition and recovery are central and very important factors of my training. At the moment I follow RP – Renaissance Periodization – this nutrition program ensures that I eat enough and that my timing is right. Compared to some of the other CrossFit athletes I am a skinny bitch and really just have to make sure that I eat enough to support my body in my intense training and the additional activities I do in my studies.

As for the recovery, I stick to a daily RomWOD routine, use the blackroll and Compex regularly, do my stretches and breathing exercises. Of course I go to bed at a reasonable time to get my eight hours of sleep in – sleep is crucial to tackle the next successful training day.

Would you tell us something about your dreams, goals and plans for the future? 

At the moment, I live my dream. I am surrounded by amazing people, I live my passion, do what I love and work as a coach at CrossFit Basel which makes me happy. I definitely want to set new goals in my career as an athlete – I am very curious on what the future brings!

Thank you Alessia for taking your time to speak to us! The CFBS-Team stands behind you! Good luck, stay strong and safe!

 

A year in review – and an Outlook / Jahresrückblick 2015 – Ausblick 2016

(German version below)

2015 is almost history. Another year at CrossFit Basel with so many events, competitions, trainings and the community flew by. Let’s have a look back…..

January: Headcoaches Tom and Ramon travel to Munich to host a Powerlifting Seminar at CrossFit Munich. The course was fully booked, the WOD’s tough and the weights heavy – everyone was happy! Great success. Ramon held another Seminar in Spain and Lucerne later in the year – 2016 he will be hosting another one at CrossFit Rosenheim in Germany. Check it out!

10924293_883848514972035_1967981244998452577_o 10945017_883847431638810_4486981481287415119_o

March: This month was filled with competition fever! For the box it was another great event to do the CrossFit Games Opens and have a big bunch of members on board. We missed the qualification for the Regionals by THREE spots – 2016 we will give it our all again to make it! Despite this tight outcome, we had some epic results going down. Find all the posts with the different WOD’s and pictures/videos about the Opens here (announcement), here (15.1), here (15.2), here (15.3), here (15.4) and here (15.5).

IMG_9086

Shortly after these intense 5 weeks, the Swiss Championship in Powerlifting took place in Lausanne. 17 athletes from CrossFit Basel competed, broke 35 Swiss Records and the majority of the athletes qualified for the World Championship.

10981199_10206290605133265_4977182299773577554_n

April: April was historical for CrossFit Basel – our second affiliate, CrossFit Basel Downtown opened up its doors! What a great moment, not only for the owner Dino Gysin, but also for Headcoach Ramon Gysin, his team and the members.

CFD_Totale-8

"Act on your dream!" - John Dilbeck
May: Beginning of May, the first Strongman Event was on the plan. Ramon Gysin and Rooven Brucker represented CrossFit Basel and both won the Gold Trophy in their categories! Check out the full report with pics and videos here.

So sehen Sieger ausJune: Eventwise, June is per se one of the most important months for CrossFit Basel.  The big Team Competition, Swiss Team CHallenge takes place and is organized by CrossFit Basel and CrossFit Leman. The day was simply fantastic – an epic number of 280 teams all over Switzerland absolved the team WOD’s Headcoach Ramon Gysin programmed, which was an amazing record. Look back here!

SONY DSC

August: Despite the hot Summer, Headcoach Ramon Gysin travelled to Alicante / Spain to teach Powerlifting at the Rise of Strength Camp in the cruel Spanish heat. A three days Camp of Powerlifting, Strongman, Olympic Lifting and a CrossFit competition at the beach was all the fun they had!

11883857_990317747658444_53519953267599714_o

September: After a fairly quiet summer (as quiet as it can be at CFBS), we had a month filled with events and competitions in September. It started off with the JKF – Jugend Kultur Festival, where we showed off with the Advanced class on Münsterplatz on Friday night.

10885032_10153522976225912_1411383760613598351_n F322C4B8-C007-455E-8FE4-764332B5DE91

Just a day after, the final Strongman event went down – executed for the first time at the harbor in Basel. It was won by no one else than Headcoach Ramon Gysin who holds the title ‚Strongest man in Switzerland‘  for the fourth time in a row. Read the recap about the event  here!

Strongman15-4

On the second last weekend of September, five teams of CrossFit Basel who qualified for the competition, travelled to Villars in the French part of Switzerland to compete at the Swiss Alpine Battle. Two days and 5 events later, the teams were exhausted but happy!

SONY DSC

November: A small break in October made us ready for a crazy month of November! Nora, Lucie and Ramon travelled to Sicily/Italy, to perform at the Powerlifting World Championship. Read about the results here!

image1 image5

Above it all is the one CrossFit Basel event that embosses everything: Are You Tough Enough. This year we had it all – a top number of participants, amazing athletes from all over Europe, great sponsors and supporters, the final event at the Fitness Expo Basel and simply a huge, professional and incredibly fun weekend. Don’t miss the recap with all the pics and the Teaser!

_DSC0911 11896148_1666195640285667_7417197783096164837_n

Our competition athletes obviously hadn’t have enough yet and qualified for the next Team competition in the same month – Strength in Depth – the biggest in Europe next to the Regionals. They did an amazing job – read on for details here! 

11223481_10208121418581017_8827489542351129906_n

Besides all these events and competitions, we competed with the GHCBB (Gewichtheberclub beider Basel) throughout the whole season. A separate post about the results and achievements can be found here.
We held Level 1 and 2 CrossFit Trainer Seminars, a Strongman Trainer Course, Mobility Seminars, watched the CrossFit Games together and – first and foremost – trained countless hours together. We are looking forward to be continuing like this, together with you, no doubt!

IMG_1207

2016 will continue to add trophies to our collection, we will face more challenges, more training and more competitions. The GHCBB season 2016 starts off on January 23rd, while the Reebok CrossFit Games Open follow soon. We want to see as many of you rocking these five weeks! Naturally, our competition team will fight on the road to Regionals 2016 and we need all your positive support!

Other than that, we want you to start preparing already now for the Swiss Team CHallenge which will for sure take place again in June! Wait for the BBQ CrossFit Games Parties in Summer and it is a matter of course that another round of Are You Tough Enough will be ran.

This is to a new year at CrossFit Basel, let’s do this together!

IMG_0705

2015 ist schon fast Geschichte. Ein weiteres Jahr bei CrossFit Basel mit zahllosen Events, Wettkämpfen, Trainings und der Community ging über die Bühne! Ein Rückblick.

Januar: Headcoaches Tom und Ramon reisen nach München um im CrossFit Munich ein Powerlifting Seminar zu leiten. Der Kurs war ausgebucht, die Workouts hart und die Gewichte schwer! Ramon hielt ein weiteres Seminar in Spanien und Luzern später im Jahr ab. 2016 wird es eines in Rosenheim geben – informiert Euch hier!

10945017_883847431638810_4486981481287415119_o 10924293_883848514972035_1967981244998452577_o

März: Im März herrschte Wettkampffieber. Für die Box war es ein weiteres Highlight, die CrossFit Games Open abzuhalten und vor allem so viele Members an Bord zu sehen! Leider verpassten wir die Qualifikation für die Regionals um DREI Plätze – 2016 werden wir nochmals Gas geben um dabei zu sein! Abgesehen von diesem äusserst knappen Resultat sahen wir einige sehr gute Leistungen unserer Athletinnen und Athleten. Alle Berichte über die fünf Wochen findet Ihr hier (Ankündigung), hier (15.1), hier (15.2), hier (15.3), hier (15.4) und hier (15.5).

IMG_9086

Kurz nach diesen intensiven fünf Wochen fand in Lausanne die Powerlifting Schweizermeisterschaft in Lausanne statt. 17 AthletInnen von CrossFit Basel reisten an, brachen 35 Schweizer Rekorde und die Mehrheit qualifizierte sich auch für die Weltmeisterschaft.

10981199_10206290605133265_4977182299773577554_n

April: Der April war historisch für CrossFit Basel – unsere zweite Filiale, CrossFit Basel Downtown öffnete seine Tore! Dies war ein grosser Moment, nicht nur für Inhaber Dino Gysin, aber auch für Headcoach Ramon Gysin, sein Team und natürlich alle Members.

CFD_Totale-1 "Act on your dream!" - John Dilbeck

May: Anfang Mai kam der erste Strongman Wettkampf auf den Plan! Ramon Gysin und Rooven Brucker repräsentierten CrossFit Basel und gewannen beide Gold in ihren jeweiligen Kategorien! Lest den vollen Bericht mit Bildern und Videos hier.

So sehen Sieger aus

Juni: In Sachen Events ist der Juni bestimmt einer der wichtigsten im CrossFit Basel. Der grosse Team Wettkampf, die Swiss Team CHallenge findet jedes Jahr im Juni statt und wird von CrossFit Basel und CrossFit Leman organisiert. Der Tag war fantastisch – eine unglaubliche Anzahl von 280 Team in der ganzen Schweiz absolvierten an diesem Tag die team WOD’s, welche Headcoach Ramon Gysin programmiert hat. Lest mehr hier über diesen Rekord!

SONY DSC

August: Trotz des heissen Sommers reiste Headcoach Ramon Gysin nach Alicante um bei Rise of Strength Powerlifting in der Hitze Spaniens zu unterrichten. Ein dreitägiges Camp das Strongman Training, Olympic Lifting, Powerlifting und ein CrossFit Wettkampf beinhaltete.

11883857_990317747658444_53519953267599714_o

September: Nach einem einigermassen ruhigen Sommer (so ruhig  wie es eben bei CrossFit Basel sein kann) folgte ein September gefüllt mit Programm. Wir starteten mit einem Auftritt beim JKF – Jugend- und Kulturfestival, wo wir die Advanced Klasse am Freitag Abend auf dem Münsterplatz abhielten.

F322C4B8-C007-455E-8FE4-764332B5DE91 10885032_10153522976225912_1411383760613598351_n

Nur ein Tag danach, am Samstag, 5. September, organisierten wir das Finale der Strongman Saison am Hafen Basel. Headcoach Ramon Gysin trug auch diesmal den Sieg davon und hält damit den Titel des stärksten Mannes Schweiz zum vierten Mal in Folge. Tolle Bilder und den Bericht findet Ihr hier!

Strongman15-4

Am zweitletzten Wochenende des Septembers machten sich rund fünf qualifizierte Zweier-Teams auf den Weg in die Bergwelt von Villars um am Swiss Alpine Battle mitzumachen. Zwei Tage und fünf Events später posierten die Athletinnen und Athleten erschöpft, aber glücklich für das Foto!

SONY DSC

November: Eine kleine Pause im Oktober liess uns im November wieder voll durchstarten. Nora, Lucie und Ramon flogen nach Sizilien/Italien um an der Powerlifting Weltmeisterschaft teilzunehmen. Alle Resultate und Bilder/Videos findet Ihr hier!

image1 image5

Ein Event des Jahres ist der grösste, nicht nur von der Organisation her – die Are You Tough Enough. Dieses Jahr übertrafen wir alle bisherigen Wettkämpfe mit einer maximalen Teilnahme von Topathleten, tollen Sponsoren und Supportern und mit dem Finaltag an der Fitness Expo Basel 2015 in der St. Jakobshalle. Es war ein einzigartiges Erlebnis für alle – lest den Artikel und schaut Euch die Bilder und den Teaser an!

_DSC0911

Unsere Competition AthletInnen hatten offenbar noch nicht genug und qualifizierten sich im selben Monat gleich nochmals für eine der grössten Team Challenges in Europa: Strength in Depth. Auch hier repräsentierten sie CrossFit Basel würdig – alle Details sind hier zu finden!

11223481_10208121418581017_8827489542351129906_n

Nebst all diesen Aktivitäten nahmen wir an zahlreichen Wettkämpfen im olympischen Gewichtheben mit unserem Gewichtheberclub beider Basel (GHCBB) teil. Ein separater Artikel über dessen Erfolge findet Ihr hier. Ausserdem hielten wir CrossFit Level 1 und 2 Kurse ab, ein Strongman Trainer Seminar, Mobility Kurse, schauten die CrossFit Games zusammen und vor allem und am meisten – trainierten unzählige Stunden zusammen. Wir freuen uns genauso weiterzumachen – zusammen mit Euch!

IMG_1207

Für das 2016 sind die Ziele klar gesetzt – wir wollen noch mehr Pokale zu unserer Sammlung hinzufügen, mehr Wettkämpfe machen, und weiterhin hart trainieren. Die GHCBB Saison startet am 23. Januar 2016, gefolgt von den Reebok CrossFit Games Open. Wir wollen so viel wie möglich von Euch sehen, diese fünf Workouts raushauen! Natürlich wird unser Competition Team kämpfen um die Road to the Regionals erfolgreich zu absolvieren.

Events sind geplant, das ist selbstverständlich. Ihr könnt Euch bereits jetzt für die Swiss Team CHallenge anfangen vorzubereiten und Teams bilden! Natürlich gibt es wieder Barbeque Abende mit CrossFit Games Public Viewing und eine weitere Runde der Are You Tough Enough steht sowieso auf dem Plan.

IMG_0705

Auf ein neues, starkes und sportliches CrossFit Basel Jahr. Seid dabei, wir freuen uns!

 

Get your Sweat on! The schedule of CrossFit Basel

(English Version below)

CrossFit Basel wurde im Jahr 2009 gegründet. Seither wurde das Klassenangebot stetig ausgebaut.

Angefangen mit ungefähr 10 CrossFit Klassen pro Woche stehen wir heute mit über 100 Klassen pro Woche in beiden Boxen auf dem Plan, welche Euch helfen, in allen Domänen von CrossFit Fortschritte zu machen.

Es gibt kaum eine Tageszeit die trainingsfrei ist – die letzte Klasse endet um 21:30. Wir versuchen alle Bedürfnisse unserer Kunden abzudecken, weshalb wir die riesige Auswahl in unserem Stundenplan offerieren.

Ausserdem streben wir nach dem Erfolg. Es trainiert ein grosses CrossFit Wettkampf Team in unserer Box, und der Gewichtheberclub beider Basel (GHCBB) ist Teil von CrossFit Basel, und in diesem Jahr der erfolgreichste Gewichtheberverein der Schweiz. Der Grossteil des Gewichtheber Nationalteams sind Athleten von CrossFit Basel. Auch im Kraftdreikampf hat CrossFit Basel die Nase vorn mit mehreren Weltrekorden. Diese Resultate zeugen von hochqualitativem Coaching und einer Trainingsroutine auf hohem Level.

Gutes Coaching bringt fitte und zufriedene AthletInnen hervor, und darauf legen wir ganz besonderen Wert.

17308632951_640d5f398d_z

CrossFit Levels: 

Intro: Erste Einführung in das CrossFit Training. Die Philosophie, die Box, unser System – Intro ist die erste Klasse für absolute Neulinge.

Beginners: Das Programm ist sehr ähnlich wie das der All Levels Klassen, jedoch sind die Übungen vereinfacht und die Gruppe kleiner. So können Beginner alle Übungen von Grund auf und in Ruhe erlernen.

All Levels: All Levels ist der Klassiker. Aufgeteilt in ein Aufwärmen, Kraftteil und zum Schluss das Workout of the Day (WOD), bietet diese Klasse in einer Stunde ein kompaktes, allumfassendes und intensives Training an. Das Programm der All Levels schreibt einen Kraftteil über drei Tage mit einer Stoss-, einer Zieh – und einer Unterkörperübung vor. Am vierten Tag wird ein Skill geübt, gefolgt von einem längeren Workout.

Advanced: 90 Minuten Training auf einem fortgeschrittenen CrossFit Level, inklusive einem intensiven Warm-Up, verschiedenen Workouts, olympisches Gewichtheben und Kraftteil. Offen für Athleten, welche 90% der Skills beherrschen und mindestens 100 Klassen absolviert haben.

Competition: Das Training für die Cracks. Offen für Wettkampf AthletInnen, oder zukünftige. Die Teilnehmer müssen alle Skills beherrschen und fähig sein, 2 Stunden auf einem hohen Intensitätslevel zu trainieren. 

_P1A8554

Spezifische Trainings: 

WOD: Fokus auf Ausdauer und Durchhaltevermögen. Mehrere kurze oder ein langes Workout stehen auf dem Programm diese Klasse – Kraftausdauer, Cardio und Effektivität stehen im Mittelpunkt.

Olympic Weightlifting: Olympisches Gewichtheben ist ein grosser Teil von CrossFit und Ihr werdet immer wieder einen Snatch oder einen Clean & Jerk in einem Workout antreffen. Nebstdem führt CrossFit Basel den Gewichtheberverein beider Basel (GHCBB) und nimmt regelmässig an Wettkämpfen teil. Mit Erfolg – GHCBB ist zur Zeit der erfolgreichste Gewichtheberclub der Schweiz. Wir arbeiten in Zirkeln von entweder Snatch oder Clean&Jerk mit dem Hauptfokus auf die Technik.

Gymnastics: Gymnastik Übungen nur mit Körpergewicht. Es werden Kraftübungen an den Ringen und der Stange durchgeführt, ausserdem werden Gymnastik Skills von Anfang an aufbauend erlernt.

Powerlifting: Cardio freie Zone. Kraftaufbau in den drei Übungen, Kniebeuge, Kreuzheben und Bankdrücken. Lernen und trainieren der Technik, sowie Aufbau von Maximalkraft.

Mobility: In unsern Mobilityklassen zeigt Euch unsere Physio Lynn eine Anzahl von spezifischen Mobilitydrills, welche Eure Beweglichkeit und Stabilität verbessern. Die regelmässige Ausführung dieser Übungen helfen Euch im Training effizienter zu sein, und Eure Bewegungen korrekt auszuführen.

Masters: Die Klasse für unsere 50+ CrossFitter! Das Programm ist dasselbe wie bei den All Levels, einige Übungen werden aber skaliert, abgestimmt auf das Fitness Level der Teilnehmer.

WOD Express: Der Quickie für viel beschäftigte Leute. Früh morgens oder während Eurer Mittagspause könnt Ihr für 40  Minuten ein kompaktes, intensives und effizientes Training erleben – in unserer zweiten Box im Herzen der Stadt, CrossFit Basel Downtown.  

#THEMGAINZZZ: 75 Minuten Bodybuilding mit Fokus auf Hypertrophie. Wir treten in die Fusstapfen des heiligen Arnie.

Personal Training (Link BP PT): Wir bieten 1:1 Trainingsstunden mit unseren Coaches an. Das Programm ist speziell auf Eure Bedürfnisse abgestimmt und basiert auf Euren Zielen. Personal Training kann immer gebucht werden, es ist keine Mitgliedschaft bei CrossFit Basel nötig.

10951387_10152537289921846_6135613021996670546_o_001

Wir bieten auch die Möglichkeit eines Ernährungschecks an, mit Empfehlungen, Tips und Beratung beim Ernährungsplan und beim Erreichen Eurer Ziele. Die Ernährung ist ein grosser Teil eines gesunden Lebensstils und hat ebenso eine grosse Auswirkung auf die Leistung im Training. Wir sind hier um Euch zu helfen, die beste Leistung zu bringen und Euch dabei fit und gut zu fühlen. Wenn Ihr spezifische Fragen zum Training habt, könnt Ihr uns ebenfalls jederzeit darauf ansprechen.

Unser Ziel ist es, dass unsere Kunden fit sind und bleiben, Kraft gewinnen und Vertrauen in ihre sportlichen und mentalen Fähigkeiten bekommen – alles mit einer grossen Portion Spass. Gesundheit für uns bedeutet nicht für eine bestimmte Zeitperiode fit zu sein, sondern sich lebenslang und ganzheitlich leistungsfähig zu fühlen. Mit unserer grossen Auswahl an Trainings versuchen wir alle Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen – und wir sind sicher damit auf dem richtigen Weg zu sein um die ganzheitliche, integrative und umfassende Fitness für alle hervorzubringen.

—————————————————————————————————————-

CrossFit Basel was founded in 2009 and has expanded its offer of classes ever since.

Starting off with about 10 CrossFit classes per week only, our gym slowly but steadily increased the frequency of the classes plus added specific trainings to support your progress in all parts of CrossFit.

Today, our schedule holds over 100 classes in both affiliates per week. There is hardly a time a day when you can not train – the last class ends shortly before bedtime at 9:30pm. We try to cover everyones needs and therefore created this huge variety of trainings. Additionally, we aim for success – having a large team of CrossFit competitors, a weightlifting club of which the major part of the lifters are part of the national squad and a Powerlifting team which is the strongest in Switzerland, we keep our training level high and strive to perfect our performances.

Good coaching makes happy and strong athletes and this is our number one priority.

16686658884_a24c779083_z

CrossFit Levels: 

Intro: Introduction into CrossFit training, the philosophy, the box, our system. The very first class for absolute newbies.

Beginners: The programming is very similar to the All Levels classes, yet the exercises are adapted to the capacity of the athletes. A great opportunity to get to know all the movements in a small group of maximum eight participants.

All Levels: All Levels is the classic. Broken down into a Warm-Up, Skill- and Strength Part plus the Workout of the Day (WOD) this class provides a full and efficient CrossFit Training in 60 minutes. The programming of the All Levels prescribes 3 days of a Push-, Pull- and Lower Body Strength Exercise plus on the 4th day Skill practicing and a longer WOD.

Advanced: 90minutes CrossFit on an advanced level including an intense Warm-Up, multiple workouts, olympic weightlifting and strength part. Open for athletes who master 90% of the skills and absolved at least 100 classes.

Competition: The Training for the Cracks. Open for competitors or competitors-to-be – Athletes must dominate all skills and being able to go all out for 120 minutes.

_P1A9315

Specific Trainings: 

WOD: Focus on Endurance and willpower. Multiple short or one long Workout lead you through a class full of strength endurance, cardio and efficiency.

Olympic Weightlifting: Olympic Weightlifting is a huge part of CrossFit and you will always be caught by Snatches and Clean&Jerks during workouts. Besides that, CrossFit Basel hosts the Weightlifting club of Basel and competes regularly during the Weightlifting season. With success – GHCBB (Gewichtheberclub beider Basel) is the most successful club in Switzerland. We work in cycles of either Snatch or Clean&Jerk with an intense focus on technique.

Gymnastics: Gymnastics skills with bodyweight only. You’ll be going through strength exercises at the rings and the rack, plus Gymnastics skills are taught built-on progressions.

Powerlifting: Cardio-free zone. Practicing strength in the three movements Back Squat, Deadlift and Bench Press. Improvement of technique and increasing maximum strength.

Mobility: In our Mobility classes, physio Lynn guides you through a variety of specific mobility exercises and stretches to improve your flexibility. Performing these exercises regularly will help you to train more efficiently and will support a better range of motion in your training.

Masters: The class for our 50+ CrossFitters! The program is the same as All Levels with scalings and adaptions according to the capacity of our Masters.

WOD Express: The Quickie for busy people. Early morning and during your lunchbreak we offer 40 minutes compact, intense and efficient CrossFit training at our second affiliate in the city, CrossFit Basel Downtown.

#THEMGAINZZZ: 75 minutes of Bodybuilding with Focus on Hypertrophy. Following the tracks of his holiness Arnie.

Personal Training: You can have a 1:1 Training with one of our coaches. The program will be specifically customized to your needs, and based on the goals you want to achieve. Personal Training is open for anyone, there is no need to be a CFBS member.

Our members get the opportunity to talk to our coaches for a personal nutrition check and advice, and how to achieve your goals. Nutrition is a huge part of a healthy lifestyle and has a just as big impact on our training performance. We are here to help our athletes to eat to perform and to feel at their best. If you have specific questions regarding your training or your workout plan, we are here to help you with that too.

Our goal is to help our members staying fit, gaining strength and confidence in their capabilities and most importantly having fun training. Health for us means good and sustainable fitness lifelong, not only for a period of time. With this large choice of classes we believe to satisfy all needs and wants – and we are sure to be on the right track to forge the broad, general and inclusive fitness.

SONY DSC

1:1, Face to Face – Personal Training at CrossFit Basel – Stories of Success

(English Version below)

CrossFit Basel bietet nebst der grossen Klassenauswahl Personal Trainings an. Unsere Kunden haben die Möglichkeit, eine Stunde bei einem der Coaches zu buchen und damit ein ganz individuelles, massgeschneidertes Training zu erleben. Der Vorteil bei einem solchen Training ist die ungeteilte Aufmerksamkeit des Coaches sowie das auf die Stärken und Schwächen des Kunden angepasste Programm.

Zwei unserer CrossFit Basel Athleten und Mitglieder, Mike und Gaynor erzählen uns heute von ihrer Erfahrung mit Personal Training bei CrossFit Basel.

Warum CrossFit, was bedeutet CrossFit für Dich? 

Mike: CrossFit hat mich über die letzten Monate physisch und als Person wieder aufgebaut. Das Training hier und die Arbeit mit den Coaches hat mich extrem motiviert, verschiedene Aspekte meines Lifestyles auch ausserhalb der Box in den Griff zu kriegen. Es ist für mich mehr als nur Training geworden. Die Herausforderung des Krafttrainings und der Ausdauer erlebe ich auf eine ganz andere Art und Weise. Die Fortschritte zu sehen ist bei CrossFit eine viel intensivere und persönlichere Erfahrung als bei allen anderen Trainingsprogrammen, welche ich bis anhin gemacht habe.

Gaynor: Meine Freundin Lucie, die bei CrossFit trainiert und arbeitet, hat mich inspiriert. Ich habe die Veränderung ihres Körpers gesehen und die Kraft, die sie aufgebaut hat und ich dachte: ‚Das will ich auch!‘ Ich wusste nicht genau, was CrossFit ist, aber nach der ersten Stunde war ich total angefressen. Ich habe auch die Arbeit von Lucie auf Facebook mit den Fotos und Videos auf Facebook mitverfolgt und es machte den Eindruck, dass jede Person, egal welches Level in dieser Community willkommen ist. Ausserdem LIEBE ich die 50+ Masters Klasse. Ich habe einige Male mitgemacht und neue Freunde gefunden, inklusive der Mama des Inhabers, welche mich total inspiriert mit all ihrer Kraft.

_MG_0483_005

_MG_0520_001

Warum hast Du Dich entschieden, mit Personal Training bei CrossFit Basel zu beginnen?

Mike: Nach einem längeren Klinikaufenthalt und einer enormen Lebenskrise, die ich letztes Jahr bewältigen musste, war meine körperliche Verfassung sehr schlecht. Ich hatte Übergewicht, meine Kondition war auf dem Nullpunkt und auch mein Selbstvertrauen musste ich an gewissen Tagen erst finden um überhaupt den Weg in den Fitness Club machen zu können. Mein Training damals bestand ausschliesslich aus Geräten, keine Freigewichte, Intervals oder Skills.

Durch einen Freund, der bei Euch trainiert bin ich zu CrossFit Basel gekommen. Auch wenn ich anfangs sehr skeptisch war, so war ich vom ersten Training an überzeugt und begeistert. Der schlimmste Muskelkater meines Lebens zeigte mir auch, dass mein bisheriges Training Zeitverschwendung war. Die Einfachheit der Übungen, die Dynamik und das Fitness Level der Athleten bei CrossFit Basel ist ein enormer Motivationsfaktor. Ich merkte aber auch, dass ich mein Training von Null auf neu aufbauen muss. Daher kam meine Entscheidung, den Einstieg durch Personal Training bei Euch zu machen und CrossFit 1:1 zu trainieren. Ausserdem wollte ich einige andere Parameter in meinem Leben angehen, somit machte es für mich mehr Sinn Personal Training zu nehmen. Mein Ziel ist es, in ein paar Wochen vollständig an den Gruppentrainings teilzunehmen.

Gaynor: Ich habe das Ziel in Form zu kommen und ich wusste, dass meine Joggingrunden um den Rhein mir nicht die Resultate bringen, die ich mir wünsche. Ich hatte eine Reise nach Brasilien gebucht und ich wollte in guter Form dorthin gehen. So suchte ich nach einem Personal Trainer und das war dann Tom. Ich empfehle ihn wärmstens – nicht nur ist sein Englisch perfekt, ich konnte auch schon nach wenigen 1:1 Sessions deutliche Fortschritte feststellen. Personal Training ist der einzige Luxus, den ich mir leiste und gönne und wo sich das Geld wirklich lohnt.

_MG_0522_001 _MG_0490_005

Was hat sich für Dich verändert und seit Du bei uns Personal Training machst und wovon profitierst Du am meisten? 

Mike: Ich bin zu Euch in die Box gekommen um ein neues Fitness Programm anzufangen. CrossFit hat mich als Alternative zu meinem bisherigen Training überzeugt. Dass CrossFit mein ganzes Leben derart positiv beeinflussen würde, hätte ich niemals gedacht. Es hat sich so viel zum Guten verändert in den letzten Monaten, was meinen Lifestyle anbelangt. Das Wichtigste für mich ist, dass ich zu neuer Stärke gefunden habe und die bessere Fitness und körperliche Stabilität sich im Alltag und mental widerspiegelt. Das Know How der Coaches, ihre Geduld und ihr Einsatz sind nebst dem Team Spirit für mich die wichtigsten Aspekte bei dieser Art von Training erfolgreich und motiviert dabei zu bleiben. Den Erfolg auf solche Weise zu erleben, das macht es für mich aus.

Gaynor: Mit einem Personal Trainer kann ich besser an meiner Technik arbeiten. Einige Übungen konnte ich nicht richtig ausführen, aber jetzt, nach den Sessions fühle ich mich mit den Übungen schon viel wohler. Auch zum Beispiel die ‚Double Unders‘ – ich dachte, es wäre einfach ein höherer Sprung mit dem Springseil, doch Tom korrigierte mich und nun kann ich bereits 5 Stück nacheinander absolvieren. Ausserdem bietet CrossFit Basel Partner Sessions an, bei welchen die Kosten dann geteilt werden können. Ich habe somit einmal mit einem völlig Fremden eine Session gehabt und es war genial. Personal Training hilft mir auch, die Resultate fast sofort zu sehen. Ich bin weit weg von viel Kraft und einem perfekten Körper, aber das geht vielen anderen auch so und genau das ist das Tolle hier, wir sind alle zusammen, richtig?  Ich werde mit Sicherheit so lange wie überhaupt möglich hier bleiben.

Personal Training bei CrossFit Basel: Wenn Ihr selber interessiert seid, Eure Skills und Kraft bei einem unserer Coaches in Privat Trainings zu verbessern, dann sprecht sie doch einfach auf der Trainingsfläche an oder sendet eine Email an web@crossfitbasel.ch. Es ist keine Bedingung CrossFit Basel Member zu sein! Personal Trainings bei uns können auch von ausserhalb gebucht werden! Wir empfehlen mindestens eine Stunde pro Woche, wenn ihr noch Gruppenklassen besucht. Für Personal Training Only Kunden empfehlen wir 2-3 Sessions pro Woche.

Vielen Dank an Mike und Gaynor für Ihre Mitarbeit!

————————————————————————————————————————————

Besides the big variety of classes, CrossFit Basel offers Personal Training to its clients. Our members get the opportunity to have 1:1 sessions with one of our coaches in order to get an individual, customized training. The bonus with this option is that you will profit from undivided attention from your coach as well as the programming which is designed specifically to your needs.

Two of our CrossFit Basel athletes and members, Mike and Gaynor were so kind to give us a look into their experience with Personal Training at CrossFit Basel.

_MG_0533_001

_MG_0478_005

Why CrossFit, what does CrossFit mean to you?

Mike: CrossFit built me up physically and mentally over the last few months. The Training here and the work with the coaches motivated me to not only work on my fitness, but also on other aspects in my lifestyle outside of the box. CrossFit is more than just training for me. The challenge of the strength and endurance training is a whole new experience for me. To see results like this is a more intense and personal experience for me as I had in any training program ever before.

Gaynor: I came through an old friend, Lucie, who works and trains at CrossFit Basel. I saw her change in her body and strength and told myself: ‚ I want that too!‘ I didn’t totally understand what CrossFit actually was, but after one session I was hooked. I also joined cause while following Lucie’s work on Facebook with all the pics and videos, I felt like there is a great spirit where no matter what your ability is, you can fit in. I also LOVE that they do a 50+ class called ‚Masters‘, I joined immediately and have made some new friends including the owner’s Mom who is very inspiring.

Why did you chose to do Personal Training? 

Mike:  After a long permanent treatment at the hospital plus a rough life crisis I had to go through, my body condition was really bad. I was overweight and my fitness was on the lowest level ever. Even to manage to walk to the gym I had to gather all my self-esteem and force myself to go. My training consisted of machines only – no cardio, no free weights no skils.

I came through a friend who trains at CrossFit Basel. Even though I was very skeptical in the beginning, after the first session I was convinced of the method. The worst sore muscles in my life showed me that my training so far was a waste of time. The simplicity of the movements, the dynamic and the fitness level of the athletes of CrossFit Basel is an enormous motivation and inspiration. Though I realized that I need to build up my fitness from naught. That’s why I chose Personal Training to practise CrossFit 1:1. Not only that, I also wanted to tackle some other lifestyle projects besides training so it made most sense to go for Personal Training. My goal is to take part in the group classes in the near future.

Gaynor: I have the goal to get toned and in shape and I knew that running my rounds along the Rhine would not get me the results I wished for. I was to go to Brazil soon for a vacation and I wanted to be in my best shape and build that strength. So I was looking to hire a Personal Trainer which turned out to be Tom. I can highly recommend Tom, not only is his English perfect, but only after a few 1:1 sessions I could see significant progress and results. Personal Training is the one luxury I allow myself and this is a worthwile investment.

_MG_0515_001 _MG_0493_005

What are the benefits for you with Personal Training? 

Mike: I came to CrossFit Basel in order to start a new fitness program. The CrossFit method convinced me. I would have never expected CrossFit to have such an extremely positive influence on my life. So many things in connection with my lifestyle changed for the good since I started training in this box. The most important thing for me is the impact on my physical and mental condition in my daily life. The strength, the stability and the improved fitness just makes my life better. The Know How of the coaches, their patience and dedication, paired with the team spirit are the most important aspects to stay determined and dedicated with training. To experience success in such kind and way is what keeps me going.

Gaynor: With a Personal Trainer I can work better on my technique. There were certain movements and exercises I could not master  but after a few sessions I am now able to do them a lot better and actually feel comfortable with it. I also thought that a ‚Double Under‘ was just a high jump using the skipping rope, but Tom corrected me and I was able to do 5 immediately one after another. Another aspect of hiring a Personal Trainer is that at CrossFit Basel you are able to share the costs with a partner which I did one day with a complete stranger and it was awesome. I love the after effect of a personal training session as you really feel the impact almost immediately. I am a long way off my perfect body and full strength but so many in here are in the same boat and we keep motivating each other, that’s why we go, yes? I think I will be a life long member for sure.

Personal Training at CrossFit Basel: If you are interested to improve your skills and strength in 1:1 sessions then talk to your coaches before or after class or write an email to web@crossfitbasel.ch. You don’t need to be a CrossFit Basel member in order to hire one of our trainers. We offer Personal Trainings also to Non-Members. We recommend at least one private training a week if you also join the group classes. For Personal Training only clients we recommend 2-3 sessions a week.

Thank you so much Mike and Gaynor for your contribution!

Trainingcamp Olympic Weightlifting Valencia

(English Version below)

Vergangene Woche reisten unsere Athletin und Coach Nora Jäggi, Headcoach Ramon Gysin und Coach John Lopez nach Valencia zum Trainingscamp um Nora auf die Junioren Europameisterschaft im olympischen Gewichtheben im Oktober vorzubereiten. Die Woche wurde vom spanischen Gewichtheber Verband organisiert.

Rund 18 Nationen waren beim Trainingscamp in Spanien vertreten in den Altersklassen von 14 – 17 Jahren. Nora folgte dem Programm von Ramon und John, welches explizit für sie kreiert wurde.

11705190_10207396907627532_4724554038234246377_n

Die Woche war für die drei eine tolle Erfahrung – die Gastfreundschaft und die Organisation während des Camps waren einwandfrei, die Trainingsmöglichkeiten ideal. Zudem war es enorm spannend, diesen jungen talentierten Gewichthebern und Gewichtheberinnen beim Training auf einem Profilevel zu zusehen.

Das Team wurde jeden morgen bei ihrer Unterkunft abgeholt und zum Gewichtheber Club von Valencia gebracht. Das Tagesprogramm gestaltete sich danach folgendermassen:

9:00 – 12:00 Training

13:00 Mittagessen

16:00 – 18:00 Training

20:00 Abendessen

Am Mittwoch Nachmittag und am Samstag Nachmittag fanden keine Trainings statt. Die Gelegenheit in dieser Zeit das  CrossFit Valencia auszutesten und die Stadt zu besichtigen liessen sich die drei natürlich nicht nehmen.

IMG_6676

Nebst dem Training wurden verschiedene Tests gemacht, welche es dem Verband ermöglichten, Daten der jungen Athleten und Athletinnen zu sammeln. Das Ziel ist, die europäischen Gewichtheberverbände zusammen zu führen. Der Ursprung des olympischen Gewichthebens liegt in Europa, jedoch sind andere Kontinente (beispielsweise Südamerika und Asien) schwer auf dem Vormarsch. Folgende Tests wurden durchgeführt:

Bio Impendanz Analyse – Bestimmung der Körperzusammensetzung

– Skin Fold Test – Körperfettmessung

– 3 Sprung – Kraft / Sprungkraft Analyse

– Isokinetik Analyse – Analyse der Kraftentwicklung

– Balance Test – statische und dynamische Körperbalance Tests

Für Headcoach Ramon war das Camp eine sehr wertvolle Erfahrung, insbesondere der Austausch mit andern Coaches, welche teils die Trainingsprogramme für Weltmeister und Vize Weltmeister schreiben. Ebenso war es für ihn unglaublich spannend zu sehen, wie andere talentierte Junior Athleten und Athletinnen trainieren. Hinzu kam, dass sie die Möglichkeit hatten, ein Seminar zum Thema Ausbildung von Gewichtheber Coaches zu besuchen. Alles in allem für ihn eine Woche mit vielen neuen, wertvollen Erfahrungen als Coach und Athlet.

Auch für Nora war die Woche ein grandioses Erlebnis. Genau wie für Ramon und John war es für sie sehr beeindruckend das Training dieser talentierten jungen Sportler mit zu verfolgen – dies hat sie zusätzlich motiviert. Das Programm, welches ihre Coaches für sie zusammengestellt haben war perfekt strukturiert, und sie fühlte sich durchgehend fit und voll leistungsfähig. Für Nora war es eine neue und wertvolle Erfahrung eine ganze Woche einem Programm zu folgen, welches ausschliesslich auf das olympische Gewichtheben ausgerichtet ist. Nebstdem dass sie technisch sehr viel dazu lernen konnte, war die Atmosphäre durchgehend positiv und sie fand einige neue Freunde.

IMG_6649Das Training geht nun hier im CrossFit Basel weiter und wir wünschen Nora viel Power und Energie für ihre Wettkampfvorbereitung!

IMG_6637

Past week, athlete and coach Nora Jäggi, Headcoach Ramon Gysin and Coach John Lopez travelled to Valencia to prepare Nora for the Junior European Championship in Olympic Weightlifting in October. This week has been organized by the Weightlifting federation of Spain.

A solid number of 18 nations were represented – the age groups ranged from 14 to 17 years. Nora followed an exclusively designed program for her by Ramon and John.

The week was a fantastic experience for all the three of them. The hospitality and the training facilities ideal. Additionally, it was extremely exciting to watch the high-level training of these young and talented lifters.

The day started every morning with the shuttle from the apartment to the Weightlifting Club Valencia. The ongoing program was the following:

9am – 12pm Training

1pm Lunch

4pm – 6pm Training

8pm Dinner

Wednesday and Saturday afternoon were off, so our athletes checked out CrossFit Valencia and and the city.

Besides Training the Camp offered several tests. The results will be gathered by the federation with the goal to merge the European federations in general. Olympic Weightlifting has its seeds in Europe, yet other continents like USA and Asia have a high potential to overtake the lead. Following tests have been made:

Bioelectrical Impedance Analysis – Analysis of the body composition

– Skin Fold Test – Measuring of Body Fat

– 3 Jump – Strength / Bounce

– Isokinetic Analysis – Analysis of Strength Development

– Balance Test – static and dynamic Bodybalance Tests

Headcoach Ramon Gysin stated the camp as an incredible value and a great experience for him as a coach and athlete. He loved to be part of the trainings of the young athletes and to share tips and advice with coaches who train world- and vice world champions. Besides all these benefits he was to attend a seminar that taught about the education of coaches.

Also Nora had a great time at the camp. She was impressed to watch the sessions of the other young athletes – an additional motivation for her. The program which the coaches designed for her was perfectly structured and she was happy to have a week full of Olympic Weightlifting Training. Besides all the great learnings she could make in terms of technique and form. she states the atmosphere as throughout positive and also made a lot of new friends.

Now the training continues here at CrossFit Basel and we wish Nora all the power and energy she needs in her competition prep!

IMG_6636

 

Nie zu alt für CrossFit / How our Masters master CrossFit

(English Version below)

Zu wenig fit um zu trainieren? Nicht vital genug für CrossFit? Das ist bestimmt keine gültige Ausrede, wenn man unsere Masters in der Box sieht, wie sie mindestens zweimal die Woche zum Schwitzen kommen. Seit mehr als zwei Jahren offeriert CrossFit Basel speziell adaptierte Klassen für unsere 50+Members und zwar vier Klassen in der Woche:

Montag, 12:00 (ab 27.04.2015)

Dienstag, 17:00 (CrossFit Basel DownTown)

Donnerstag, 18:00

Sonntag, 16:00

IMG_9322 IMG_9343Unser ältestes Mitglied ist Werner – 78 Jahre alt. Er trainiert fleissig in den Klassen mit und absolviert genau so wie alle anderen seine Liegestützen, Burpees over Bar oder joggt die Runde um den Block.

Werner, Marie und Sales stellen sich heute für uns zur Verfügung um mit uns über ihre Karriere bei CrossFit, ihre Erlebnisse dabei und ihre Ansicht darüber zu teilen.

 

IMG_9333

IMG_9341Lest selber, was unsere passionierten CrossFitter leisten und zu erzählen haben!

Wie lange machst Du schon CrossFit?

M: Seit ziemlich genau drei Jahren.

W: Seit Anfang 2013.

S: Ich bin vor gut zwei Jahren durch einen Zeitungsartikel auf das CrossFit aufmerksam geworden.

Was hat Dich dazu gebracht, CrossFit zu machen?

M: Mein Sohn hat im CF Basel trainiert und hat auch Trainings gegeben. Er hat mir von den Trainings mit den Masters erzählt und hat mich davon überzeugt ein Probetraining zu machen. Ich war von Anfang an begeistert!

W: Bei der Suche beim Unisport nach neuen Trainingsangeboten bin ich auf CF gestossen. Zwei Versuchsstunden und die Möglichkeit, bei Abwesenheit zu pausieren, haben mich bewogen, dabeizubleiben.

S: Ich habe früher verschiedenste Sportarten (Rennvelo, Langlauf, Joggen, Biken, Wandern) hobbymässig ausgeübt um meine Grundkondition auf einem minimalen Level zu halten. Alles Sportarten mit potentieller Verletzungsgefahr ab einem gewissen Alter! Dann entschied ich mich für einen CrossFit Probelauf.

3. Wie wirkt sich CF auf Dein Körpergefühl und Deine Lebensqualität aus?

M: Ich fühle mich grossartig und bin fast nie krank. Ich hatte seit Jahren keine richtige Erkältung mehr, ich bin viel stärker geworden und meine Körperhaltung hat sich enorm verbessert. Schwere Sachen zu heben machen mir keine Mühe und ich habe enorm viel Energie. Das hilft mir auch bei der Arbeit.

W: Der Trainingseffekt und die gut gelaunte Atmosphäre bei CF hat eine positive Wirkung auf meine Lebensqualität.

S: Schon nach wenigen Trainingsstunden schmerzte der ganze Körper. Ab dem 2. Trainings-Monat ging es aufwärts. Inzwischen fühlte ich mich nach jedem Training wie frisch geboren. Das vielseitige Training aktiviert sämtliche Muskeln. CrossFit ist so etwas wie ein „Rundum-Körpertraining. Meine physische Körperhaltung hat sich positiv verändert. Ganz speziell schätze ich den respektvollen und guten Geist innerhalb unseres Trainingsteam. Alter und Geschlecht werden respektiert, man fühlt sich wohl.

4. Deine Lieblingsübungen?

M: Es wäre einfacher die Frage nach der Übung die ich am wenigsten gerne mache zu beantworten weil ich so viele „Lieblings“ -Übungen habe 😉 Wenn ich mehrere nennen darf sind es: Sit-ups, Squats, Push Press, Deadlift, Floorpress, Wall-Balls, Jumping pull-ups, Box jumps und seit neuestem auch Ropeclimb – aber auch nur, weil ich das nach drei Jahren endlich gelernt habe. Ich finde die Partnerübungen auch super, die machen unglaublich viel Spass. Es gibt aber wirklich nur wenige Übungen die ich nicht so gerne machen wie z.B. Klokov Press oder Burpees!

W: Ich mache eigentlich im Rahmen meiner Möglichkeiten gerne alles mit.

S: Alle Übungen sind mir recht. Einzelne kann ich besser und einzelne liegen mir nicht so richtig. Aber mit 75 Jahren bin ich glücklich total dabei zu sein. Was in meinem Alter nicht mehr so gut funktioniert ist ‚Seil-Klettern’.

5. Was hat sich durch CF für Dich verändert?

M: Ich bin ausgeglichener, stärker und schlanker geworden. Ich habe noch nie vorher ein Training gehabt, auf das ich mich so freue wie auf CF. Wenn ich mal nicht gehen kann, frustriert mich das richtig, vor allem wenn ich aus geschäftlichen Gründen kurzfristig absagen muss. Aber die Leute im Geschäft wissen wie wichtig mir CF ist – und wie „grantig“ ich werden wenn ich nicht gehen kann – und nehmen bei den Terminen meistens Rücksicht! Ich hoffe ich kann noch sehr, sehr lange CF machen. Meine Ü70 CF Master Kollegen zeigen mir, dass es möglich ist!

W: Nach zwei grossen Operationen war es für mich wichtig, nicht in eine Invaliden-Mentalität abzugleiten. Das CF-Training hat mir geholfen, körperliche Leistungsfähigkeit und damit Lebensfreude zurückzugewinnen.

S: Schon nach wenigen Trainingsstunden schmerzte der ganze Körper. Ab dem 2. Trainings-Monat ging es aufwärts. Inzwischen fühle ich mich nach jedem Training wie frisch geboren. Das vielseitige Training aktiviert sämtliche Muskeln. CrossFit ist so etwas wie ein ‚Rundum-Körpertraining’. Meine physische Körperhaltung hat sich positiv verändert. Ganz speziell schätze ich den respektvollen und guten Geist innerhalb unseres Trainingsteam. Alter und Geschlecht werden respektiert, man fühlt sich wohl.

CrossFit Basel organisiert am 23. Mai 2015 einen ‚Bring a Master Day’ bei uns in der Box am Dreispitz. Hier können unsere Mitglieder ihre 50+ Verwandten, Kollegen oder Familienmitglieder mitbringen und ihnen zeigen, wie viel Spass CrossFit macht und wie gut es tut. Wenn ihr also noch nach einer Trainingsroutine sucht, welche einen tollen Teamgeist, viel Spass, Effektivität und ein gutes Lebensgefühl mit sich bringt, dann kommt vorbei. Unsere Coaches werden Euch die Philosophie hinter CrossFit erläutern, plus ihr werdet in den Genuss einer richtigen Masters Klasse kommen.

Wir zählen auf Euch!!

Anmeldung bitte per Email an web@crossfitbasel.ch.

Ein grosses Dankeschön an unsere Masters für diesen Beitrag!

_MG_9314

_MG_9278

Too unfit to workout? Not vital enough for CrossFit? Now that is definitely not an excuse. The best possible example are our masters who train at least twice a week at our box and give it their all. Since more than two years, CrossFit Basel offers classes for the masters category – four classes a week:

Monday, 12:00 (as of April 27)

Tuesday, 5pm (CrossFit Basel Downtown)

Thursday, 6pm

Sunday, 4pm

You see – no excuses. Our oldest master member is Werner. He is 78 years old and like everyone else, he does Push Ups, Burpees over bar, lifts weights or runs the round around the box. The classes are programmed and adapted based on the state of ability of our masters.

_MG_9298Werner, Marie and Sales were so kind to share with us their thoughts, experience and insights about their CrossFit career. Read on to find out more about our passionate master CrossFitters!!

IMG_9285 _MG_9258

For how long have you been doing CrossFit?

M: Since three years now.

W: Since beginning of 2013.

S: Two years ago, I read an article in the newspaper and wanted to try it. That’s how I got to know CrossFit.

What made you start with CrossFit?

M: My son was an athlete and coach at CrossFit Basel. He told me about the Masters Classes and convinced me to try CrossFit. I was hooked right away!

W: When I was looking for sports offers at the University, I stumbled over CrossFit. Two Free Trials and the option to take a break when I am not around gave me the motivation to stay.

S: Earlier, I practised different sorts of sports like Nordic Skiing, Running, Hiking, Cycling etc. in my freetime to keep up with my condition on a minimum level. All kinds of sports with a potential risk of injury at a certain stage of age! So I decided to give CrossFit a try.

How does CrossFit impact your well-being and your quality of life?

M: Enormously. I feel absolutely great and I am hardly ever sick. Since years, I haven’t had a cold. I got so much stronger and my posture improved tremendously. Lifting heavy things isn’t  a problem anymore and I have an incredible energy. I love that this helps me at work too.

W: The training effect is fantastic, plus the good mood and the positive atmosphere at CrossFit Basel influences my quality of life in a very positive way.

S: After my first training, my whole body was in pain. But only the second month after training, it got better and better. Meanwhile, I feel like a newborn after each training session. The variety of the workouts activates several muscle groups at the same time. CrossFit is an ‚Allround Training‘. My posture improved tremendously. I especially love the positive attitude of the community and the good mood at the box. Age and Gender are treated with respect and I feel glad all over.

What are your favorite exercises?

M: That’s a hard question, since I have so many favorites! If I may list a few these are: Sit-Ups, Squats, Push Press, Deadlift, Floorpress, Wall-Balls, Jumping Pull-Ups, Box Jumps and as of late, I love the Rope Climbs – because I finally learned how to do them! I also love the partner exercises, they are so much fun. I could skip on Klokov Press and Burpees though :-).

W: Within the limits of my abilities, I like to do all the exercises we work on in class.

S: I like them all. Some of them are easier to perform, others I struggle with a little more. But I am extremely happy to be part of CrossFit with my 75 years of age. I am not too strong at rope climbs though.

How did your life change since you started doing CrossFit?

M: I am a lot more balanced, stronger and slimmer. Never before I was looking forward to a workout like I do to CrossFit. I am frustrated if I can’t make it to my training class. I am lucky that my teammates at work know my love for CrossFit and plan appointments accordingly. I hope I can do CrossFit for as long as possible. My +70 CFBF friends show me that everything is possible!!

W: After two surgeries, it was extremely important to me not to slide into a ‚mood of disability‘. CrossFit helped me to gain back performance, capacity and most importantly vitality and love of life.

S: My shoulder pain has gone. Overall, I feel relevantly better than in the time before I started with CrossFit and several of my muscles called back again!

_MG_9311

A big thank you to our Masters and their effort and contribution!

CrossFit Basel will host a ‚Bring a Master Day‘ on May 23rd 2015 at the Dreispitz box. We count on you!! This is the chance to introduce your 50+ colleagues, relatives or friends to CrossFit! If you are 50+ and are looking for a workout routine that involves great team spirit, Happiness and Health and Well-Being, then come and join us!! Our coaches will introduce you to the philosophy behind CrossFit, plus you will get to enjoy a full Masters Class.

Registration via email at web@crossfitbasel.ch.

Regionales Leistungzentrum beider Basel: Judo @ CrossFit Basel

Amongst all the training, coaching and competitions, CrossFit Basel hosts and sponsors different sports-groups and athletes. Besides Karate competitor Radovan, the ‚RLZ – Regionales Leistungszentrum Basel‘ trains twice a week at our box.

Short interview with Judokas Florian Droux and Nico Lerch:

Markus Wellenreiter is a former coach of CrossFit Basel and leads the RLZ. RLZ provides a platform for young and talented competition athletes and supports them to become part of the competitive sport or the national team.

We’d like to introduce Markus and his team today!

IMG_9150 _MG_9222

1. Regionales Leistungszentrum beider Basel – who are you and what do you do? 

We are a team of 23 participants of which seven participants are part of the national team. The other 16 members are part of the Sichtungskader. Our goal is to win medals at international competitions.

2. How do you come round to CrossFit?

The infrastructure of the box is exceptional in Switzerland! It provides us with more than enough room to absolve our trainings, plus we have access to all the freeweights and other equipment. Furthermore, the box is ideal for all bodyweight exercises, Powerlifting and Olympic Lifting, which is also part of our training routines. We love that we are able to go all out without anyone complaining about too much noise.

3. How many times do you train per week?

At CrossFit, we train twice a week. Total trainings per week are 7-10 times.

4. What do you train?

We train strength basics like Powerclean, Frontsquats, Bench Press, Pull ups and Dips. Depending on the training phase, we do Cardio on the Airdyne and Prowler or run up the Gempen regularly.

Plus of course Judo, Judo, Judo!

5. To what extent do Judo athletes profit from CrossFit?

  • Better awareness of their bodies
  • Adjustment of disbalances
  • Improvement of strength
  • Explosive movements and endurance.

6. What does your typical work as a coach look like? What are your goals you want to reach with the RLZ?

I was a coach at CrossFit Basel parallel to my job as a coach of the U15 Judo team. After that I transferred to be headcoach of the RLZ Basel. This made me quit my function as a coach at CFBS.

I coach the group in all trainings. That means I lead Fight-, Technique-, and Conditioning Trainings as well as coaching on competitions and in national and international training camps.

Our long term goal is the same for all team members. Participation of the Olympics, Medals at the European Championship and World Championship. Short – or middle term goals are set individually as not everyone is on the same level. We have Judokas in our team who are still fighting on a local level, then we have athletes who are on a national level or even those who compete in international competitions.

8. Your biggest successes up to now?

  • Third place Team Swiss Championship U21
  • Swiss Championship 2014 we scored 10 medals
  • Current awarded junior athlete is our team member Florian Droux
  • 2 big successes with Michèle Johner (Veneto/1) and Luc Heitz (Cannes/F)

_MG_9157_MG_9173 IMG_9125 IMG_9145 _MG_9178  _MG_9191 _MG_9233 _MG_9241 _MG_9248 _MG_9215 _MG_9255

A big thanks to Markus and his team for their contribution to this article. All the best for the future – follow us on Facebook to stay tuned for updates on the RLZ and their successes!